Beantragung Kredit bis zur Auszahlung

Die Schritte von der Beantragung eines Kredites bis zur Auszahlung 

Von einem Kredit wird gesprochen, wenn ein Kreditgeber einem Kreditnehmer für einen bestimmten Zeitraum und zu fest vereinbarten Konditionen Geld oder Waren zum Gebrauch überlässt.

Im Gegenzug verpflichtet sich der Kreditnehmer, die überlassene Geldsumme oder gleichwertige Waren zurückzugewähren. Dabei lässt sich der Verlauf zwischen der Beantragung eines Kredites bis zu dessen Auszahlung in acht Schritte einteilen.

 

1.       Der Kreditnehmer beantragt einen Kredit.

Grundsätzlich erfolgt die Beantragung eines Kredites schriftlich. Im Rahmen dieses Kreditantrags macht der Kreditnehmer im Regelfall Angaben zu seiner Person, seiner Rechtsstellung und seiner finanziellen Situation, benennt eventuelle Sicherheiten, beziffert die gewünschte Kreditsumme und macht Angaben zu Verwendungszweck sowie zu den gewünschten Rückzahlungsvereinbarungen.

Zeitgleich versichert der Antragssteller, dass seine Angaben wahrheitsgemäß und vollständig sind und gibt im Regelfall seine Zustimmung dazu, dass der Kreditgeber Auskünfte bei der Schufa oder einer anderen Wirtschaftsauskunft einholen kann. Dabei ist ein Kreditantrag immer unverbindlich, das bedeutet, allein durch den Antrag geht der Antragssteller keine weiteren Verpflichtungen ein.

2.       Die Kreditfähigkeit wird überprüft.

Um einen Kreditvertrag rechtwirksam abschließen zu können, muss ein Kreditnehmer kreditfähig sein. Dies ist dann der Fall, wenn es sich um eine natürliche Person, die unbeschränkt geschäftsfähig ist, eine juristische Person des privaten und des öffentlichen Rechts oder eine Personengesellschaft handelt.

3.       Die Kreditwürdigkeit wird überprüft.

Die Kreditwürdigkeit, die synonym auch als Bonität bezeichnet wird, entscheidet letztlich darüber, ob ein Kredit gewährt wird. Zudem nimmt die Bonität Einfluss auf die Kreditkonditionen, das bedeutet, je besser die Bonität eines Kreditnehmers bewertet wird, desto günstiger sind seine Kreditkonditionen.

Die Überprüfung der Kreditwürdigkeit erfolgt einerseits durch die Auswertung der Ausgangssituation des Kreditnehmers, beispielsweise anhand von Faktoren wie Einkommen, bestehenden Verpflichtungen oder Sicherheiten, und andererseits durch Bewertung der Vergangenheit und der Zahlungsmoral, beispielsweise durch das Einholen der Schufa-Auskunft. Zu den wichtigsten Kriterien für die Bonität gehört dabei die Ausfallwahrscheinlichkeit.

4.       Angebotene Sicherheiten werden bewertet und überprüft.

Je nach Kreditform und Ausgangssituation kann es notwendig werden, dass zur Kreditsicherung Sicherheiten gestellt werden. Beispiele für Sicherheiten sind in diesem Zusammenhang die Übertragung von Lebensversicherungspolicen, Grundpfandrechte oder Bürgschaften, wobei sich Sicherheiten grundsätzlich dadurch kennzeichnen, dass dem Kreditgeber weitere Rechte eingeräumt werden, seine Ansprüche geltend zu machen.

Dabei können sich diese Rechte gegen den Kreditnehmer selbst oder Dritte richten. Die bei Blankokrediten üblicherweise vereinbarte Lohn- oder Gehaltsabtretung gehört dabei nicht zu den banküblich bewerteten Sicherheiten.

5.       Eine Kreditzusage erfolgt.

Durch eine Kreditzusage verpflichtet sich der Kreditgeber, den beantragten Kredit zu gewähren.

6.       Der Kreditvertrag wird abgeschlossen.

Dieser bildet die Grundlage für den Kredit und regelt für beide Seiten verbindlich alle Punkte, die im Zusammenhang mit dem Kredit stehen. Insofern enthält er Angaben zu Kreditgeber und Kreditnehmer, der Kreditsumme, den Kreditkonditionen, der Laufzeit und Rückzahlung, den gestellten Sicherheiten, den Kündigungsrechten, der Art der Kreditbereitstellung sowie zu weiteren Vereinbarungen. Durch das Unterschreiben des Vertrags tritt dieser in Kraft.

7.       Kreditsicherheiten werden gestellt.

Wurden Sicherheiten vereinbart, werden auch diese schriftlich erfasst und entsprechend gegengezeichnet.

8.       Der Kredit wird ausgezahlt.

Je nach Vereinbarung erfolgt die Auszahlung der Kreditsumme beispielsweise unbar durch Überweisung auf das Konto des Kreditnehmers oder in Form von Teilauszahlungen.

Mehr Finanztipps, Darlehen, Kredite und Ratgeber:

Thema: Schritte zur Beantragung von einen Kredit bis zur Auszahlung

Kommentar verfassen