Wenn das Geld mal knapp wird: 6 Alternativen zum Ratenkredit

Wenn das Geld mal knapp wird: 6 Alternativen zum Ratenkredit

Es kann passieren, dass das Geld mal nicht ausreicht, um damit über den ganzen Monat zu kommen. Wer dann kurzfristig einen kleinen Betrag braucht, kommt mit einem Ratenkredit nicht wirklich weiter. Denn zum einen dauert es seine Zeit, bis ein Kreditantrag bearbeitet ist.

Wenn das Geld mal knapp wird 6 Alternativen zum Ratenkredit

Und zum anderen sind Ratenkredite nicht auf Kleinbeträge ausgerichtet. Hinzu kommt, dass ein Ratenkredit erst einmal bewilligt sein muss. Doch gerade wenn der Antragsteller in einer wirtschaftlich angespannten Lage steckt und das Geld dringend bräuchte, zeigen sich die Banken oft zögerlich.

Wenn das Geld mal knapp wird: 6 Alternativen zum Ratenkredit weiterlesen

Infos und Tipps rund ums Tagesgeld, 2. Teil

Infos und Tipps rund ums Tagesgeld, 2. Teil

Lange Zeit war das Sparbuch eine optimale Möglichkeit, um etwas Geld zur Seite zu legen. Denn das Sparguthaben war sicher angelegt, wurde ordentlich verzinst und war bei Bedarf zeitnah verfügbar. Lange Kündigungsfristen, wenn der Sparer einen höheren Geldbetrag abheben möchte, und vor allem extrem niedrige Zinsen lassen den altbewährten Klassiker aber zunehmend unattraktiv werden.

Infos und Tipps rund ums Tagesgeld, 2. Teil

An seine Stelle tritt immer öfter ein Tagesgeldkonto.

Ein Tagesgeldkonto bietet ähnliche Vorteile wie ein Sparbuch: Der Sparer kann flexibel Geld auf die hohe Kante legen. Das Geld ist sicher und zudem jederzeit verfügbar. Auch die Verzinsung ist besser als beim Sparbuch, wenngleich die Zinssätze für Tagesgeld ebenfalls teils deutlich gesunken sind.

Infos und Tipps rund ums Tagesgeld, 2. Teil weiterlesen

Infos und Tipps rund ums Tagesgeld, 1. Teil

Infos und Tipps rund ums Tagesgeld, 1. Teil

Etwas Geld auf der hohen Kante zu haben, das sicher ist, recht gut verzinst wird und bei Bedarf zeitnah abgerufen werden kann: Lange Zeit waren das die großen Pluspunkte vom guten, alten Sparbuch.

Infos und Tipps rund ums Tagesgeld, 1. Teil

Doch Mini-Zinsen und Kündigungsfristen ab bestimmten Beträgen lassen den Klassiker zunehmend zum Auslaufmodell werden. Eine interessante Alternative kann dann ein Tagesgeldkonto sein. Denn ein Tagesgeldkonto ermöglicht, sicher und flexibel zu sparen. Gleichzeitig ist das Guthaben jederzeit verfügbar.

Infos und Tipps rund ums Tagesgeld, 1. Teil weiterlesen

Auto ohne Anzahlung finanzieren

Auto ohne Anzahlung finanzieren

Ein Auto kaufen und dafür einen Kredit aufnehmen: Das birgt zwar Risiken, lässt sich manchmal aber nicht vermeiden. Denn mitunter muss dringend ein fahrbarer Untersatz her, doch das Geld dafür ist nicht vorhanden.

Auto ohne Anzahlung finanzieren

Noch etwas schwieriger gestaltet sich die Sache, wenn der gesamte Kaufpreis über einen Kredit abgedeckt werden soll.

Auto ohne Anzahlung finanzieren weiterlesen

Die wichtigsten Infos und Tipps rund um den passenden Kredit, Teil 3

Die wichtigsten Infos und Tipps rund um den passenden Kredit, Teil 3

Eine größere Anschaffung muss getätigt werden, doch das Geld dafür fehlt. Oder das Konto ist im Minus und die laufenden Kredite sind teuer, so dass eine Umschuldung sinnvoll wäre. Diese beiden Szenarien sind die typischen Fälle für einen Kreditbedarf. Und auf den ersten Blick scheint es überhaupt kein Problem zu sein, einen Kredit zu finden.

Die wichtigsten Infos und Tipps rund um den passenden Kredit, Teil 3

Schließlich ist die Auswahl riesig und die Werbung verspricht Top-Konditionen, einfachste Abläufe und eine schnelle Abwicklung. Die Realität sieht aber oft ein wenig anders aus.

Die wichtigsten Infos und Tipps rund um den passenden Kredit, Teil 3 weiterlesen

Die wichtigsten Infos und Tipps rund um den passenden Kredit, Teil 2

Die wichtigsten Infos und Tipps rund um den passenden Kredit, Teil 2

Oft muss dann ein Kredit her, wenn eine größere Anschaffung ansteht, die eigenen Mittel dafür aber nicht ausreichen oder nicht vorhanden sind. Ein anderer typischer Fall für einen Kreditbedarf ist eine geplante Umschuldung. Doch auch wenn die Auswahl an Kreditangeboten groß ist und die Werbung vollmundig günstige Konditionen und einfache Abläufe verspricht, gestaltet sich die Kreditaufnahme in der Praxis oft schwerer als gedacht.

Infos und Tipps rund um den passenden Kredit

Und nicht selten wird der Kredit am Ende ein ganzes Stück teurer. Doch das muss nicht sein!

Die wichtigsten Infos und Tipps rund um den passenden Kredit, Teil 2 weiterlesen

Die wichtigsten Infos und Tipps rund um den passenden Kredit, Teil 1

Die wichtigsten Infos und Tipps rund um den passenden Kredit, Teil 1

Ein neues Familienauto, moderne Haushalts- und Elektrogeräte auf dem aktuellsten Stand der Technik, chice Möbel oder die Traumhochzeit samt Flitterwochen: Mit einem Kredit lassen sich viele Anschaffungen finanzieren. Doch bevor die Suche nach einem Kreditgeber beginnt, sollte erst einmal möglichst sachlich geklärt sein, ob ein Kredit wirklich notwendig ist.

Infos zum passenden Kredit

Muss der Kredit sein, sollte der Kreditnehmer ein paar Dinge beachten, damit die Kreditaufnahme reibungslos klappt. Und damit er nicht mehr für den Kredit bezahlt, als er müsste.

Die wichtigsten Infos und Tipps rund um den passenden Kredit, Teil 1 weiterlesen

Was sind Bereitstellungszinsen?

Was sind Bereitstellungszinsen?

Klar: Wenn der Kreditnehmer einen Kredit aufnimmt, muss er dafür einen bestimmten Zinssatz bezahlen. Dem Kreditgeber zahlt er also nicht nur die ausgeliehene Summe zurück. Stattdessen wird der Kreditbetrag plus Zinsen fällig. Die Zinsen decken gewissermaßen die Kosten ab, die der Kreditgeber dafür in Rechnung stellt, dass er dem Kreditnehmer das Geld leiht.

Bereitstellungszinsen

Doch allein mit den Kreditzinsen ist es nicht immer getan. Vor allem bei Baufinanzierungen können noch verschiedene andere Kostenfaktoren dazukommen. Ein Beispiel dafür ist die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung. Sie wird in Rechnung gestellt, wenn der Kreditnehmer sein Darlehen vorzeitig tilgt.

Was sind Bereitstellungszinsen? weiterlesen

Die wichtigsten Regelungen zur Ratenzahlung beim Inkasso

Die wichtigsten Regelungen zur Ratenzahlung beim Inkasso

Wenn angeblich Vollstreckungsmaßnahmen drohen und die Haushaltskasse nicht viel hergibt, scheint es eine gute Lösung zu sein, die Forderung in Raten abzustottern. Doch dabei kann der Schuldner nicht nur in teure Kostenfallen tappen.

Ratenzahlung Inkasso

Vielmehr kann er sich auch auf Vereinbarungen einlassen, die für ihn selbst Jahre später noch nachteilig sein können. Allerdings muss der Schuldner längst nicht alles unterschreiben, was ihm das Inkassobüro vorlegt.

 

Viele Stolperfallen bei Ratenzahlungsvereinbarungen

Für die Leistung, die der Gläubiger erbracht hat, steht ihm die vereinbarte Vergütung als Gegenleistung zu. Doch es kann passieren, dass die Rechnung irgendwie in Vergessenheit geraten ist. Oder dass das Budget beim besten Willen nicht ausreicht, um die Forderung zu begleichen.

Die wichtigsten Regelungen zur Ratenzahlung beim Inkasso weiterlesen

7 Fragen zum Baukindergeld

7 Fragen zum Baukindergeld

Mit dem sogenannten Baukindergeld möchte die Bundesregierung Familien mit Kindern beim Immobilienerwerb unterstützen. Ob das neue Eigenheim ein Haus oder eine Eigentumswohnung wird und ob die Familie die Immobilie kauft oder neu baut, spielt dabei keine Rolle.

Baukindergeld

Was zählt ist aber, wie hoch das Jahreseinkommen der Eltern ist und wie viele Kinder zur Familie gehören. Nur: Wer bekommt das Baukindergeld überhaupt? Wie hoch ist es? Und wie wird es ausbezahlt?

Wir beantworten die sieben wichtigsten Fragen zum Baukindergeld!:

 

  1. Wer kann Baukindergeld bekommen?

Entscheiden sich junge Familien für einen Immobilienkauf, fördert der Gesetzgeber diese Entscheidung mit finanziellen Mitteln. Allerdings ist das Baukindergeld an bestimmte Bedingungen geknüpft.

7 Fragen zum Baukindergeld weiterlesen