Darlehen Tilgung

Die Darlehen Tilgung 

Darlehen sind ein sehr beliebtes Mittel einer Ratenfinanzierung, wenn man nicht allzuviel Geld in der Tasche hat. Denn einen Kredit kann man schon mit ein paar Hundert Euro bekommen. Probleme kommen oft aber mit der Tilgung auf. Denn zu einer Tilgung, gehört ja nicht nur der Kredit selbst, sondern auch die Zinsen, die für das ausgeliehene Geld gezahlt werden müssen.

Ganz gleich, was man sich auf diese Weise kaufen möchte, so sollte man doch daran denken, dass die Zinsen und die gesamte Tilgung, dann viel höher sind, als der ganz gewöhnliche Kaufpreis.

Kunden werden oft mit einer 0% Verzinsung gelockt, allerdings sagt ihnen dabei nur selten einer, dass sie zum Darlehen auch nicht drei Versicherungen abschließen müssen, die ebenfalls ein Heidengeld kosten. Spätestens wenn man mehrere Darlehen zur Tilgung laufen hat, kann es schnell passieren, dass man sich mit den monatlichen Raten übernimmt. Dabei entstehen dann noch höhere Verzugszinsen und man hat, schnell Verpflichtungen die man bestenfalls kaum noch erfüllen kann.

Die Tilgung in Raten 

Für die Tilgung bei einem Darlehen braucht man einiges an Disziplin und muss sich darauf festlegen, dass man nicht mehr Ratenvereinbarungen eingeht, als man wirklich auch tragen kann. Wichtig dabei ist nicht nur, dass man die „Gesamtsumme“ der Darlehen im Auge behält.

Auch die Summe der monatlichen Raten ist ein Punkt, den viele Menschen schnell mal aus den Augen verlieren. Darlehen zu bekommen ist nicht immer so einfach wie es scheinen mag.

Andererseits, sind Banken in ihrem „Gewinnstreben“ oft viel zu leichtsinnig und vergeben Darlehen an Menschen, die diese gar nicht zurückzahlen können. Auch wenn es beim nächsten Einkauf noch so verlockend klingt für ein paar Euro eine Ratenzahlung zur Tilgung zu vereinbaren, sollte man in seinem Haushaltsbudget, sehr genau nachrechnen, ob man sich diese „Belastung“ für diese „Monate“ auch leisten kann.

Mehr Finanztipps, Darlehen, Kredite und Ratgeber:

Teilen:

Kommentar verfassen