Den richtigen Kredit finden – wichtige Infos und Tipps, 2. Teil

Den richtigen Kredit finden – wichtige Infos und Tipps, 2. Teil

Eine größere Anschaffung finanzieren, sich einen langgehegten Wunsch erfüllen oder teure Kredite umschulden: Für eine Kreditaufnahme kann es verschiedene Gründe geben. Doch jeder Kredit sollte gut durchdacht sein. Denn das Geld, das die Bank ausleiht, möchte sie zusammen mit Zinsen auch wieder zurück. Und wenn das Leben eine unerwartete Wendung nimmt, kann ein Kredit schnell zum Schuldenproblem werden.

Anzeige

Den richtigen Kredit finden - wichtige Infos und Tipps, 2. Teil

Wichtig bei einem Kredit ist deshalb, dass der Betrag, die Laufzeit und die Höhe der monatlichen Kreditraten auf die finanziellen Möglichkeiten abgestimmt sind. Außerdem sollte der Kredit natürlich so günstig wie möglich sein.

Bleibt aber die Frage, wie das sich bewerkstelligen lässt. In einem ausführlichen Ratgeber geben wir Infos und Tipps, um den richtigen Kredit zu finden.

Im 1. Teil haben wir erklärt, welche Voraussetzungen für einen Kredit erfüllt sein müssen, wie ein Kredit funktioniert und was bei einer Umschuldung wichtig ist.

Jetzt, im 2. Teil, schauen wir uns an,  worauf es beim Kreditvergleich ankommt.

Einen passenden und günstigen Ratenkredit finden

Der Kreditnehmer kann sich an seine Hausbank, eine andere örtliche Filialbank oder eine Direktbank im Internet wenden und fragen, wie teuer ein Kredit wäre. Allerdings liegt ihm dann nur dieses eine Angebot vor und er kann schlecht beurteilen, wie gut es tatsächlich ist.

Den für sich richtigen Kredit findet der Kreditnehmer in aller Regel durch den Vergleich mehrerer Kreditangebote. Hilfreich an dieser Stelle sind Vergleichsportale. Sie listen zwar nicht alle Banken auf, schließen in ihre Vergleiche aber weit mehr Anbieter ein, als der Kreditnehmer selbst anfragen könnte.

Außerdem haben sie oft Sonderkonditionen mit einigen Banken ausgehandelt. Dadurch bekommt der Kreditnehmer den jeweiligen Kredit möglicherweise günstiger, wenn er ihn über das Portal abschließt.

Wichtig ist, dass sich der Kreditnehmer nicht von den allgemeinen Zinssätzen täuschen lässt, mit denen einige Portale werben. Denn zu welchen Konditionen er einen Kredit bekommt, erfährt er erst, wenn er seine persönlichen Daten eingegeben hat.

Vor dem Kreditvergleich

Bevor der Kreditnehmer damit beginnt, Kreditangebote anzufordern, sollte er ein paar Vorkehrungen treffen. Sie sorgen dafür, dass die Vergleiche schneller gehen und brauchbare Ergebnisse liefern.

Ist der Kreditnehmer mit Blick auf den Kredit nicht in Eile, sollte er zunächst seinen Schufa-Eintrag überprüfen. Mithilfe der sogenannten Datenkopie ist das kostenlos möglich. Sollte der Eintrag falsche Angaben enthalten, muss die Schufa die Fehler korrigieren.

Allerdings kann dieser Vorgang dauern und einigen Schriftverkehr notwendig machen. Drängt die Zeit, wird das vor der Kreditaufnahme deshalb meist nicht mehr klappen.

Sinnvoll ist auch, sich eine E-Mail-Adresse nur für die Kreditsuche einzurichten. Kostenfreie E-Mail-Adressen gibt es bei vielen Anbietern. Sobald der Kreditnehmer die erste Anfrage gestellt hat, bekommt er etliche Nachrichten mit Angeboten und Hinweisen.

Die separate E-Mail-Adresse macht es dann einfacher, den Überblick zu bewahren. Braucht der Kreditnehmer die Adresse später nicht mehr, kann er sie einfach wieder löschen.

Für den Vergleich fragen die Portale verschiedene Informationen ab. Neben dem Namen, den Kontaktdaten und dem Geburtsdatum des Kreditnehmers gehören dazu:

  • Name und Anschrift des Arbeitgebers sowie Beginn des aktuellen Arbeitsverhältnisses

  • monatliches Einkommen

  • zusätzliche Einnahmen wie zum Beispiel Kindergeld

  • Ausgaben wie Miete, Versicherungen, Unterhaltspflichten und laufende Kredite

Der Kreditnehmer sollte sich die entsprechenden Unterlagen oder Kontoauszüge zusammensuchen und sich die relevanten Zahlen am besten in einer Liste notieren. So kann er die Daten schnell und einfach im jeweiligen Portal eintragen.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Inkassounternehmen - die wichtigsten Infos und Tipps auf einen Blick

Der eigentliche Kreditvergleich

Hat der Kreditnehmer festgelegt, welche Kreditsumme, Laufzeit und Ratenhöhe machbar ist, kann er den Vergleich starten. Ratsam dabei ist, alle vier großen, namhaften Portale, also Check24, Finanzcheck, Smava und Verivox zu nutzen.

Denn die Praxis zeigt, dass sich die jeweils günstigsten Kredite auf den einzelnen Portalen um einige Prozentpunkte und damit um mehrere hundert Euro unterscheiden können.

Um den optimalen Kredit zu finden, sollte der Kreditnehmer also etwas Mühe investieren. Hat er alle notwendigen Informationen zusammengestellt, hält sich der Zeitaufwand aber in Grenzen.

Im jeweiligen Vergleichsportal gibt der Kreditnehmer zuerst ein, wie hoch die Kreditsumme und wie lang die Kreditlaufzeit sein soll. Anschließend wählt er einen Verwendungszweck aus. Dabei kann ein Kredit mit einem konkreten Zweck, also zum Beispiel ein Autokredit zur Finanzierung eines Fahrzeugs, günstiger sein als ein Kredit zur freien Verwendung. Der Kreditnehmer sollte daher berücksichtigen, wofür er das Geld braucht.

Je nach Portal ist das Antragsverfahren unterschiedlich gestaltet. Teilweise wählt der Kreditnehmer anhand einer Zinsliste zuerst einen Anbieter aus, teilweise gibt er gleich seine Daten ein. Hat er alle Felder ausgefüllt, gibt das Vergleichsportal die Daten an die angebundenen Banken weiter.

Mitunter werden die Daten aber nur an einige Banken übermittelt. Ein Grund dafür kann sein, dass bestimmte Banken derzeit keine Verträge über das Portal abschließen.

Ein anderer Grund kann sein, dass das Portal einen Algorithmus einsetzt, der die Banken auswählt, bei denen der Kreditnehmer die größten Chancen auf eine Kreditzusage hat. Allein schon deshalb sollte der Kreditnehmer nicht nur ein Vergleichsportal bemühen.

Die Banken überprüfen daraufhin zunächst die Schufa. Diese Informationen und die Angaben aus dem Vergleichsportal bilden die Grundlage für die Einschätzung der Kreditwürdigkeit. Weil die Anfrage bei der Schufa neutral ist, wirkt sie sich auf die Bewertung bei der Auskunftei nicht aus.

Der Kreditnehmer bekommt dann eine Liste, die alle Kredite aufführt, die er bekommen kann. Die Kreditangebote zeigen die tatsächlichen Konditionen und haben bereits die vorgefertigten Verträge im Anhang. So kann der Kreditnehmer ganz bequem prüfen, mit welchem Angebot er am besten bedient ist.

Beim Vergleich und der Auswahl eines Angebots sollte der Kreditnehmer aber nicht nur auf den Zinssatz schauen. Denn je nach Bank werden die Kreditraten teils unterschiedlich berechnet.

Deshalb ist möglich, dass ein Kredit unterm Strich kostengünstiger ist, obwohl er einen etwas höheren Zinssatz hat. Entscheidend ist daher, wie viel der Kreditnehmer am Ende an die Bank zurückzahlt.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Dash kaufen - Infos und Tipps, Teil 1

Nachfragen vom Kreditberater

Nach einem Kreditvergleich wenden sich Vertriebsprofis der Portale telefonisch, per E-Mail oder per Kurznachricht an den Kreditnehmer. Sie begleiten den Kreditantrag, bis er bei der Bank vorliegt.

In die Kontaktaufnahme willigt der Kreditnehmer ziemlich zu Beginn ein, sodass er auch kontaktiert werden kann, wenn er den Vergleich gar nicht zu Ende bringt.

Der Kreditnehmer sollte sich nicht dazu drängen lassen, schnell einen Kredit abzuschließen oder eine Restschuldversicherung zu vereinbaren. Gerade die Restschuldversicherung wird sehr gerne verkauft. Aber sie ist keine Voraussetzung, um einen Kredit zu bekommen.

Tatsächlich macht die Versicherung den Kredit nur unnötig teuer und greift in vielen Fällen ohnehin nicht. Dieses Geld kann sich der Kreditnehmer deshalb getrost sparen.

Das Gespräch mit dem Kreditberater kann aber durchaus hilfreich sein. Das gilt etwa dann, wenn dem Berater Fehler oder unvollständige Angaben aufgefallen sind. Möglicherweise hat der Kreditnehmer eine Versicherung vergessen oder den Dispo auf dem Konto nicht angegeben.

Die Folge davon kann sein, dass die Zinsen höher sind, einige Banken einen Kredit ablehnen oder eine Bank ihr Angebot zurücknimmt, nachdem ihr der Fehler aufgefallen ist. Durch die Rücksprache mit dem Kreditberater lassen sich solche Dinge aufklären und korrigieren.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: Den richtigen Kredit finden – wichtige Infos und Tipps, 2. Teil

-

Übersicht:
Fachartikel
Verzeichnis
Über uns


finanzen99

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Matthias Kumpertz, - Finanzberater und Marlene Heuer,- Finanzberaterin, sowie Christian Gülcan, Unternehmer, Kryptoinvestor, VC Investor, Gründer, Kreditnehmer, Betreiber und Redakteur der Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Finanzen, Kapital, Finanzierungen und Banken. Anleitungen, Investments und Finanzpläne für Verbraucher und Investoren. Die Inhalte des Informationsangebots, stellen keine Finanzberatung oder Anlageberatung dar - somit ersetzen die Inhalte auch keine persönliche Beratung mit einen Finanzberater oder Steuerberater.

Kommentar verfassen