Finanzierung Zahnbrücke

Finanzierung einer Zahnbrücke 

Eine Zahnbrücke nennt man einen Zahnersatz, der parodontal getragen wird. Dies bedeutet, dass eine Zahnbrücke über feste Kronen an Pfeilerzähnen befestigt ist. Diese Kronen können aus echten Zähnen bestehen, oder auch aus Zahnimplantaten.

Die Beschichtung von Brücken, sind qualitativ durchaus unterschiedlich. Je nach Finanzierung der Zahnbrücke, können täuschen echte Zähne hergestellt werden. Durch die Gesundheitsreform sind immer mehr die Patienten selber in der Finanzierung gefragt.

Die Möglichkeiten erstrecken sich über Zusatzversicherungen im Vorfeld bis hin zu besonderen Krediten, wenn es wirklich um die Finanzierung einer Zahnbrücke geht.

Die Finanzierung der Materialkosten

Ein besonderes Angebot der Zahnärzte, besteht immer mehr auch aus der Möglichkeit der Ratenzahlung. Hierbei können die Kunden bei einer geringen Zuzahlung, die Rechnung des Zahnarztes Stück für Stück abbezahlen. Eine andere Variante bieten besondere Kreditinstitute an, die für medizinische Eingriffe Finanzierung und Kredite, mit geringer Laufzeit bei schneller Verfügbarkeit anbieten.

Umso mehr der Patient allerdings selber zu seinen Behandlungen hinzubezahlen muss, desto mehr sollte er sich von dem Bild des allwissenden Arztes entfernen und auch kritische Fragen stellen.

Denn der Arzt wird in der modernen Gesellschaft immer mehr auch zum Dienstleister und der Patient zu seinem Klienten. Ihm sollten die verschiedenen Schritte und Möglichkeiten genau erklärt werden. Genau wie auch die verschiedenen Kostenpunkte in der Behandlung und hierbei auch die verschiedenen Materialkosten.

Denn manches Mal kann der Patient durch die Verwendung von anderen Materialien bei einem guten Ergebnis Geld sparen. Sie sind Zahntechniker in der Ausbildung? 

Mehr Finanztipps, Darlehen, Kredite und Ratgeber:

 

Teilen:

Kommentar verfassen