Auto ohne Anzahlung finanzieren

Auto ohne Anzahlung finanzieren

Ein Auto kaufen und dafür einen Kredit aufnehmen: Das birgt zwar Risiken, lässt sich manchmal aber nicht vermeiden. Denn mitunter muss dringend ein fahrbarer Untersatz her, doch das Geld dafür ist nicht vorhanden.

Auto ohne Anzahlung finanzieren

Noch etwas schwieriger gestaltet sich die Sache, wenn der gesamte Kaufpreis über einen Kredit abgedeckt werden soll.

Ein Auto ohne Anzahlung zu finanzieren, ist grundsätzlich möglich. Allerdings entstanden dann höhere Kosten, als wenn der Verbraucher zumindest einen Teil des Kaufpreises aus eigenen Mitteln beisteuern kann.

Verschiedene Finanzierungsangebote prüfen

Um einen Kredit für das Auto zu bekommen, kann sich der Verbraucher an mehrere Stellen wenden. Das ist zum einen seine Hausbank oder eine andere, ganz normale Bank. Zum anderen vergibt die Autobank, die zum Fahrzeughersteller gehört oder mit der der Autohändler zusammenarbeitet, Autokredite. Eine weitere Anlaufstelle sind Vergleichsportale und Kreditvermittler.

Grundsätzlich sind Kredite, die für die Finanzierung eines Autos bestimmt sind, oft etwas günstiger als normale Ratenkredite. Denn bei diesen Krediten wird das finanzierte Fahrzeug meist als Sicherheit verwendet. Trotzdem sollte der Verbraucher sehr genau rechnen und die Angebote sorgfältig miteinander vergleichen.

Die monatlichen Kreditraten dürfen nur so hoch sein, dass der Verbraucher sie sicher stemmen kann. Sonst gerät er womöglich in Zahlungsverzug und das Auto ist ruckzuck wieder weg. Oder er muss seinen Dispo bemühen, was die finanzielle Situation erschweren kann und das Auto unterm Strich noch teurer macht.

Zumal zu den Raten für den Autokredit ja auch noch die laufenden Kosten für das Auto dazukommen. Zu vorsichtig sollte der Verbraucher aber auch nicht kalkulieren.

Denn je niedriger die Kreditraten sind, desto länger ist die Laufzeit und umso höher sind die Zinskosten. Wichtig ist also, dass sich der Verbraucher mehrere Finanzierungsangebote einholt und gut rechnet.

Auto ohne Anzahlung finanzieren

Möchte oder muss der Verbraucher sein Auto ohne Anzahlung finanzieren, gibt es neben einem herkömmlichen Ratenkredit und einem zweckgebundenen Autokredit noch eine dritte Möglichkeit. Viele Autohäuser bieten nämlich eine Finanzierung an, die sich aus einer geringen Anzahlung, niedrigen Kreditraten und einer hohen Schlussrate zusammensetzt.

Diese Finanzierungsform wird auch als Ballonfinanzierung bezeichnet. Dabei verzichten die Autohäuser oft sogar auf die Anzahlung. In diesem Fall sieht die Autofinanzierung nur die niedrigen Kreditraten und die hohe Schlussrate vor.

Die Ballonfinanzierung ermöglicht den Autohäusern, Kunden Finanzierungen anzubieten, die auf den ersten Blick recht günstig erscheinen. Denn der Verbraucher muss keine Anzahlung leisten und nur geringe Monatsraten aufbringen.

So kann er sich auch ohne Eigenkapital ein teureres Auto gönnen. Die Autohäuser binden auf diese Weise gleichzeitig die Kunden an sich. Kann der Verbraucher die hohe Schlusszahlung am Ende der Kreditlaufzeit nicht leisten, muss nämlich eine Lösung gefunden werden.

Und dafür bieten die Autohäuser in aller Regel drei verschiedene Möglichkeiten an:

Anzeige
  1. Kredit ablösen: Der Verbraucher kann die Schlussrate bezahlen. Dadurch ist der Kredit komplett getilgt und das Auto gehört dem Verbraucher.
  2. Schlussrate über einen neuen Kredit finanzieren: Die Schlussrate entspricht der Restschuld, die für die Autofinanzierung noch offen ist. Diesen Betrag kann der Verbraucher über einen weiteren Kredit finanzieren. Dadurch muss er die Schlussrate nicht auf einmal bezahlen, sondern stottert sie in monatlichen Kreditraten ab. Durch den zweiten Kredit wird das Auto aber noch einmal teurer, weil die Kreditsumme ja wieder frisch verzinst wird. Zudem dauert es durch die neue Kreditlaufzeit länger, bis der Verbraucher Eigentümer des Autos ist.
  3. Auto zurückgeben: Der Verbraucher kann dem Autohaus das Auto zurückgeben. Allerdings muss das Auto dafür dem vertraglich vereinbarten Zustand entsprechen. Ist das nicht der Fall, weil der Verbraucher zum Beispiel einen Unfall hatte, das Fahrzeug irgendwelche Schäden aufweist oder auch die Laufleistung zu hoch ist, kann das Autohaus eine Ausgleichszahlung verlangen.

Weil es für den Ausstieg aus einer Ballonfinanzierung üblicherweise drei verschiedene Wege gibt, wird auch von einer Drei-Wege-Finanzierung gesprochen.

Den Finanzierungsbedarf senken

Der große Pluspunkt bei einer Ballon- oder Drei-Wege-Finanzierung ist, dass der Verbraucher auch ohne oder mit nur wenig Eigenkapital ein Auto finanzieren kann. Ein klarer Minuspunkt ist aber, dass der Kredit insgesamt recht teuer ist. Durch die hohe Schlussrate sind die monatlichen Kreditraten während der Laufzeit zwar gering.

Leistet der Verbraucher zu Beginn eine Anzahlung, werden die Kreditraten noch etwas niedriger. Allerdings zahlt der Verbraucher während der gesamten Laufzeit die Zinsen für die komplette Kreditsumme inklusive Schlussrate.

Und am Ende der Kreditlaufzeit bleibt eine vergleichsweise hohe Restschuld stehen, für die eine Lösung gefunden werden muss. Ist der Verbraucher dann darauf angewiesen, dass der Autohändler das Fahrzeug zurücknimmt oder ein weiteres Kreditangebot macht, ist seine Position für Preisverhandlungen denkbar schlecht.

Entscheidet sich der Verbraucher für eine Drei-Wege-Finanzierung ohne Anzahlung, sollte er deshalb versuchen, während der Kreditlaufzeit Geld für die Schlusszahlung zur Seite zu legen. Klappt das nicht, kann er für die Restschuld einen normalen, kostengünstigen Ratenkredit aufnehmen.

Dadurch kann er die Finanzierung im Autohaus ablösen. Ist der Ratenkredit abgestottert, gehört das Auto dem Verbraucher. Beim nächsten Autokauf kann der Verbraucher das Fahrzeug dann entweder in Zahlung geben oder vorher selbst verkaufen. Auf diese Weise sinkt sein Finanzierungsbedarf.

Mehr Finanztipps, Anleitungen und Ratgeber:

Thema: Auto ohne Anzahlung finanzieren

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Matthias Kumpertz, 38 Jahre, Finanzberater und Marlene Heuer, 46 Jahre Finanzberaterin, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur der Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Finanzen, Kapital, Finanzierungen und Banken. Anleitungen, Investments und Finanzpläne für Verbraucher und Investoren.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Veröffentlicht von

Redaktion

Matthias Kumpertz, 38 Jahre, Finanzberater und Marlene Heuer, 46 Jahre Finanzberaterin, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur der Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Finanzen, Kapital, Finanzierungen und Banken. Anleitungen, Investments und Finanzpläne für Verbraucher und Investoren. Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig. Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks. Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)

Kommentar verfassen