Finanzierung Server

Finanzierung der Server 

Ein Synonym für den Host ist im Computerbereich auch Host. Übersetzt man dieses englische Wort, so ist man beim Gastgeber oder Wirt. So kann man die Funktion von einem Server auch schnell Laien näher bringen, in dem man erklärt, dass der Server der Computer ist, der die an ihn angeschlossenen Computer mit den Informationen ‚bewirtet‘.

Es sind Rechner innerhalb eines Netzwerkes, an dem andere Rechner angeschlossen sind. Server waren in der Vergangenheit häufig Rechner mit einem überdurchschnittlichem Speicherplatz und besonders schnellen Prozessoren.

Da man mittlerweile von diesem Trend abgerückt ist, ist die Finanzierung eines Server, auch nicht mehr ein so großes Problem für die meisten Unternehmen.

Die Server Hardware

Die Hardware heutiger Server ist in der Regel auf einem durchschnittlichen Niveau. Allerdings sollte beim Kauf von einem Server trotzdem auf einige Dinge geachtet werden. So müssen die Komponenten des Servers darauf ausgelegt sein, in einem Dauerbetrieb trotzdem fehlerfrei zu funktionieren, denn ein Server ist immer hochgefahren. Sind die Anforderungen an den Server höher, so sollten mehrere Prozessoren vorhanden sein, ein größerer Arbeitsspeicher im Einsatz und eine höhere Speicherkapazität vorhanden sein.

Finanzierung aus der Firmenkasse

Bei der Finanzierung kann das Unternehmen hinterher in jedem Fall seine Kosten abschreiben. Bei den Anschaffungskosten kann es einen Kredit aufnehmen, oder aber auch aus der Firmenkasse heraus die Anschaffungskosten tragen.

Auch die Wartungskosten eines gutlaufenden Server sollten bedacht werden und bei kleineren Unternehmen hierfür ein Fachmann des Vertrauens gefunden werden, der bereits bei der Anschaffung des Gerätes beratend zur Seite steht. Tools, Administration und Technik der Server. 

Mehr Finanztipps, Darlehen, Kredite und Ratgeber:

Teilen:

Kommentar verfassen